»Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden.«

Mies van der Rohe, Architekt.

16. Internationaler Kongress BACKSTEINBAUKUNST

2. bis 3. September 2021 in St. Georgen, Wismar

Veranstalter: Hansestädte Wismar, Lübeck, Rostock und Stralsund, das Europäische Zentrum der Backsteinbaukunst e.V. sowie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz

„Der Ziegel ist das rote Gold des Bauens“ – mit diesem Zitat beginnt der Architekt Prof. Bernhard Winking im Buch „Von der Schönheit des Ziegels“ seine Ausführungen.

In den Hansestädten verwenden wir üblicherweise für den Ziegel synonym den Begriff Backstein, wenn wir über eines der ältesten und kleinen Fertigteile der Baugeschichte sprechen.

In langer Tradition hat der Backstein seine geniale Einfachheit und universelle Verwendbarkeit bewiesen und ist es wert, seiner kulturhistorischen Bedeutung nachzugehen.

Dazu möge auch der nächste Internationale Kongress zur Backsteinbaukunst dienen.

Wir Veranstalter sind stolz auf unsere interkommunale Zusammenarbeit in Verbindung mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem Europäischen Zentrum der Backsteinbaukunst e.V., die es uns ermöglicht, diese Tagung beispielhaft mit der Baukultur anderer europäischer Länder zu verknüpfen.

Dr. Steffen Skudelny, Vorstand Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Kristian Fleischhack, Vorsitzender  Europäisches Zentrum der Backsteinbaukunst e.V.
Jan Lindenau, Bürgermeister, Hansestadt Lübeck
Thomas Beyer, Bürgermeister, Hansestadt Wismar
Alexander Badrow, Oberbürgermeister, Hansestadt Stralsund
Claus Ruhe Madsen, Oberbürgermeister, Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Programm

Donnerstag, 2. September 2021
______________________________________________________

Thema
„Backstein – Ästhetik und Beständigkeit“

Tagungsleitung
Béatrice Busjan,
M.A. für das Europäische Zentrum der Backsteinbaukunst e.V.

13.00 Uhr
Eröffnung durch Thomas Beyer
Bürgermeister der Hansestadt Wismar

13.15 Uhr
Grußworte von 
Christian Pegel
Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung MV

Jan Lindenau
Bürgermeister Hansestadt Lübeck

Dr.-Ing. Alexander Badrow
Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund

Dr. Michaela Selling
Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen der Hansestadt Rostock

Teil I

Moderation
Thomas Albrecht
Hilmer & Sattler und Albrecht Architekten GmbH

14.00 Uhr
„Die Erfindung des Verblendsteins im 19. Jahrhundert“
Wilko Potgeter Msc
ETH Zürich (zugesagt)

14.45 Uhr
„Über die Ästhetik der Fassaden von Backsteinbauten“
Prof. Tomasz Torbus
Wroclaw/Gdansk (zugesagt)

15.30 Uhr
„Was verraten die Fassadenveränderungen an den Lüneburger Backsteinhäusern über ihre Baugeschichte?“
Prof. Dr. Edgar Ring
Museumsstiftung Hansestadt Lüneburg (zugesagt)

Teil II

Grußwort
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Herr Dr. Steffen Skudelny
Vorstand Deutsche Stiftung Denkmalschutz (angefragt)

Moderation
Prof. Dr. habil. Ojars Sparitis
Akademie der Wissenschaften Riga, Lettland (zugesagt)

16.30 Uhr
„Die Bedeutung der Parlerbauten für die Backsteingotik. Über die Ähnlichkeit der Umgangschöre in Stargard und Neiße.“
Dr. habil. Jakub Adamski
Kunsthistorisches Institut der Universität Warschau, Polen (zugesagt)

17.15 Uhr
„Mittelalterliche sakrale Ziegelarchitektur in der Slowakei“
Mgr. Peter Nagy
Slowakisches Nationalmuseum
Archäologisches Museum Pressburg/Bratislava, Slowakei (zugesagt)

18.00 Uhr
„Die Backsteinbaukunst in Spanien in der frühen Neuzeit“
Dr. Tobias Arera-Ruetenik
Otto-Friedrich-Universität, Bamberg (zugesagt)

18.45 Uhr
"Backsteinarchitektur der Jahrhundertwende in Katalonien: Ästhetik und Zweckmäßigkeit“
Prof. Dr. Joan Petit Molet
Universität Barcelona, Spanien (zugesagt)

Im Anschluss
Vorstellung Begleitausstellung zum Gotischen Viertel
Frau Dr. Rasche
Archiv Wismar (zugesagt)

Diskussion
Leitung: Béatrice Busjan, M.A. Hamburg

Ausklang des ersten Tagungstages mit einem gemeinsamen Abendessen

Freitag, 3. September 2021

______________________________________________________

Teil III

Moderation
Prof. Dr. Wladimir Gilmanov
Kant-Universität Kaliningrad, Russland 

09.00 Uhr
„Die Häuser Lange und Esters in Krefeld“
Dr. Phil. Birgit Schillak-Hammers 
RHTW Aachen (zugesagt)

09.45  Uhr
„Figurale Baukeramik an Sakralbauten  Hinterpommerns und der Neumark“
Agnieszka Lindenhayn-Fiedorowicz
Berlin (zugesagt)

10.30 Uhr
„Ziegelkonstruktion als alternatives Konstruktionsprinzip für Gewölbe“
Dr. Ralf Kluttig-Altmann
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt, Halle (zugesagt)

11.00 Uhr
„Backstein auf Bayrisch – Sakralbauten des Spätmittelalters im Rottal und am Inn“
Dr. Markus T. Huber
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg (zugesagt)

11.45 Uhr
„Über die Konservierung und Restaurierung des Fußbodens in der Sakristei des Burgklosters in Lübeck“
Boris Froberg
Restaurator, Berlin (zugesagt)

12.15 Uhr
Mittagspause mit Imbiss

13.00 Uhr
"Backsteinsynagoge in Lübeck"
Frau Bieler-Seelhoff
Schröder Berkentien Architekten, Lübeck (angefragt)

13.30 Uhr
"Backsteinsynagoge in Stavenhagen"
Herr Albrecht, Klaus Salewski
Stavenhagen (zugesagt)

14.00 Uhr
"Backsteinsynagoge in Hagenow"
Henry Gawlik
Museum Hagenow (zugesagt)

14.30 Uhr
"Backsteinsynagoge in Schwerin"
Joachim Brenncke
Gottreich Albrecht (angefragt)

Abschlussdiskussion
Leitung: Béatrice Busjan
M.A. Hamburg

Ende des Kongresses

Kontakt für Veranstalter

Europäisches Zentrum der Backsteinbaukunst e.V.
Kleinschmiederstraße 16
23966 Wismar

Ansprechpartner
Dr. Rosemarie Wilcken, Kristian Fleischhack
info@backsteinbaukunst.de

Logo Europäisches Zentrum der Backsteinbaukunst e.V.Logo Deutsche Stiftung DenkmalschutzLogo Hansestadt LübeckLogo Hansestadt WismarLogo Hansestadt RostockLogo Hansestadt Stralsund

Organisatorisches

Teilnehmerbeitrag
75 Euro pro Person
Rentner: 50 Euro pro Person
Studierende: 10 Euro pro Person

Wir bitten um Vorab-Überweisung auf das Konto des
Europäischen Zentrum der Backsteinbaukunst e.V.
Sparkasse Mecklenburg Nordwest
IBAN: DE 85 1405 1000 1006 0292 02
BIC: NOLADE21WIS

Wir freuen uns auch über Spenden für die Kongress-Organisation sowie die Erstellung der Dokumentation unter derselben IBAN.

Anmeldung
E-Mail:
info@backsteinbaukunst.de

Per Post:
Europäisches Zentrum der Backsteinbaukunst e.V.
Kleinschmiederstraße 16
23966 Wismar

Veranstaltungsort
St. Georgenkirche
St. Georgen-Kirchhof 1
23966 Wismar

Zimmervermittlung
Tourist-Information Wismar
Lübsche Straße 23a
23966 Wismar
E-Mail: touristinfo@wismar.de

Backsteinbaukunst – Dokumentationen I-VII
Bestellungen im Monumente-Shop
www.monumente-shop.de

Mit freundlicher Unterstützung:
Land Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis Nordwestmecklenburg
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Lotto MV

Änderungen vorbehalten

Datenschutz

Wir halten uns strikt an die europäische Datenschutz-Grundverordnung.
Weiterführende Infos erhalten sie hier

Für Kongress anmelden

Veranstaltungsflyer zum Kongress